Selektive Laserschmelzen

(englisch Selective Laser Melting SLM) ist ein generatives Fertigungs-verfahren, das zur Gruppe der Strahlschmelzverfahren gehört.

 

Beim Selektiven Laserschmelzen wird der zu verarbeitende Werkstoff in Pulverform in einer dünnen Schicht auf einer Grund-platte aufgebracht. Der pulverförmige Werkstoff wird mittels Laserstrahlung lokal vollständig umgeschmolzen und bildet nach der Erstarrung eine feste Materialschicht

 

 

Hier sieht man das schicht- weise Auftragen von Metall-pulver welches mittels eines Laser ausgehärtet wird. Dies dient der Herstellung von Bau- teilen aus verschiedensten Metallischen Werkstoffen.

 

 

Durch das „ISLAND-PRINZIP“ unserer Anlage werden Segmente jeder einzelnen Schicht (sogenannte Islands) sukzessive abgearbeitet. Dieses patentierte Verfahren sorgt für eine signifikante Reduzierung von Spannungen im Bauteil, was verzugsarmes Generieren von massiven und großvolumigen Bauteilen ermöglicht.

Hier finden Sie die Datenblätter der zu verarbeitenden Materialien

CL 20ES Edelstahl.pdf
PDF-Dokument [89.4 KB]
CL 30AL Aluminiumlegierung.pdf
PDF-Dokument [146.3 KB]
CL 31AL Aluminiumlegierung.pdf
PDF-Dokument [146.3 KB]
CL 41 TI ELI Titanlegierung.pdf
PDF-Dokument [154.9 KB]
CL 50WS Warmarbeitsstahl.pdf
PDF-Dokument [143.0 KB]
CL 80CU Bronzelegierung.pdf
PDF-Dokument [88.9 KB]